Herzlich Willkommen

FRANKFURT-SCHOCKT – Einfach Leben retten.
Machen Sie mit!

FAQ's

Zeige alle Antworten | Verberge alle Antworten

Wo steht Frankfurt bei der Akutbehandlung bei einem plötzlichen Herzstillstand heute?

Im Großraum Frankfurt sterben jährlich ca. 1000 Menschen am plötzlichen Herztod.
Obwohl Frankfurt über eine vorbildliche Rettungsleitstelle verfügt, überleben derzeit leider nur ca. 10% der Betroffenen. Aufgrund der zeitraubenden Anfahrt, kann die Defibrillation durch den Notarzt meist erst ca. 8-10 min nach Eintreten des Herz-Kreislaufstillstandes durchgeführt werden.

Diese erschreckende Bilanz resultiert aus der Tatsache, dass die Überlebenschancen pro
Minute um ca. 10 % absinken.

Defibrillatoren in Ihrer Nähe

Die offizielle Kennzeichnung für AED-Geräte (Defis)

Dieses Zeichen weist auf einen öffentlich zugänglichen Defibrillator hin.

Wenn Sie AED-Geräte im Großraum Frankfurt sehen, die noch nicht bei FRANKFURT SCHOCKT registriert sind, würden wir uns sehr über eine kurze Mitteilung unter info(at)frankfurt-schockt.de freuen.
Alternativ können Sie das AED-Gerät hier online melden.