Herzlich Willkommen

FRANKFURT-SCHOCKT – Einfach Leben retten.
Machen Sie mit!

News

Mittwoch 28. November 2018

Dreijährige per Telefon-Anleitung wiederbelebt

Am Wochenende hat eine Mutter ihre dreijährige Tochter erfolgreich wiederbelebt. Die Rettungsleitstelle unterstütze die Frau bei der Reanimation am Telefon.

 

Hamburg, 25.11.2018 - Dank der Anweisungen, die ihr ein Feuerwehrbeamter am Telefon gab, konnte eine Mutter im Hamburger Stadtteil Sasel ihr dreijähriges Kind wiederbeleben. Das Mädchen hatte am Sonnabend einen Fieberkrampf erlitten und bekam keine Luft mehr. Dadurch hörte das Herz des Kleinkindes auf zu schlagen. Die Frau wählte den Notruf und beschrieb dem Mitarbeiter der Rettungsleitstelle, dass ihr Kind blau anlaufe.

Der Mann leitete die Mutter daraufhin über das Telefon bei der Wiederbelebung an. Parallel wurden ein Rettungswagen, ein Notarzt und die Feuerwehr alarmiert. Als die Rettungskräfte eintrafen, trafen sie nach eigenen Angaben auf ein lebendes Mädchen und die „aufgelöste, aber glückliche Mutter“. Durch die Herzdruckmassage hatte das Kind wieder Luft bekommen und sein Herz wieder zu schlagen begonnen. Mutter und Tochter wurden in ein Krankenhaus gebracht.


Defibrillatoren in Ihrer Nähe

Die offizielle Kennzeichnung für AED-Geräte (Defis)

Dieses Zeichen weist auf einen öffentlich zugänglichen Defibrillator hin.

Wenn Sie AED-Geräte im Großraum Frankfurt sehen, die noch nicht bei FRANKFURT SCHOCKT registriert sind, würden wir uns sehr über eine kurze Mitteilung unter info(at)frankfurt-schockt.de freuen.
Alternativ können Sie das AED-Gerät hier online melden.